Versandhinweise

Bitte beachten Sie folgende Hinweise für eine optimale Diagnostik:

Fixation bei Routinegewebsentnahmen zur histologischen Untersuchung
Womit: 4% Formalin
Wieviel: Das Volumenverhältnis (Präparat:Formalin) sollte mindestens 1:10 betragen
Temperatur: Raumtemperatur
Fixationsdauer: mindestens 3-8 Stunden (je nach Grösse)
Lichtschutz: nicht notwendig

Alle benötigten Materialien können Sie unentgeltlich hier auf unserer Homepage oder per Anforderungskarte bestellen. Bitte beachten Sie, dass eine gute Fixation Voraussetzung für eine optimale weitere Verarbeitung ist.
Bei jeglichen Rückfragen erreichen Sie uns unter 071 223 1 223.

Schnellschnitte
Wir bitten Sie, Schnellschnitte möglichst am Vortag (gerne auch früher) telefonisch bei uns anzumelden. T 071 223 1 223.

Das Schnellschnittmaterial muss unfixiert eingesandt werden. Je nach Transportweglänge ist eine Kühlung des Gewebes mit Eis zu empfehlen.
Bei jeglichen Rückfragen erreichen Sie uns unter 071 223 1 223.

Zytologische Präparate
Zytologisches Material welches nicht direkt ausgestrichen und fixiert werden kann (z.B. Ergüsse, Spülflüssigkeiten, Urin und Liquor) sollte umgehend ins Zytologielabor versandt werden. Ist dies nicht machbar, ist eine Aufbewahrung im Kühlschrank (nicht bei Raumtemperatur!) möglich.
Bei jeglichen Rückfragen erreichen Sie uns unter 071 223 1 223.

Extragynäkologische Zytologie
Fixation: Sofort nach Ausstreichen des Materials auf dem Objektträger mit 96%-igem Alkohol (in Küvette für 30 Sekunden) oder mit Spray (seitlich aus ca. 30cm Entfernung).
Nach der Fixation werden die Präparate luftgetrocknet und sind bereit zum Versand in Styroporboxen.

Bei Bürstenabstrichen kann die Bürste zudem in physiologischer Kochsalzlösung aufgeschwemmt und nativ eingesandt werden.

Aszites-, Pleura-, und Gelenksergüsse sowie Spülflüssigkeiten aus dem Urogenitaltrakt, Abdominalraum und Respirationstrakt sollten, wenn immer möglich, gesamthaft (bis 1L) und frisch ohne Beigabe von Fixationsmitteln eingesandt werden.

Bei längeren Transportwegen sollten Urine und Blasenspülflüssigkeiten mit 50%-igem Alkohol (Verhältnis 1:1) versetzt werden.
Liquorpunktate sollten mit 1-2 Tropfen 50%-igen Alkohols versetzt werden.

Gynäkologische Zytologie, konventionell
Fixation: Sofort nach Ausstreichen des Materials auf dem Objektträger mit 96%-igem Alkohol (in Küvette für 30 Sekunden) oder mit Spray (seitlich aus ca. 30cm Entfernung).
Nach der Fixation werden die Präparate luftgetrocknet und sind bereit zum Versand in Styroporboxen.

Gynäkologische Zytologie, Dünnschicht
Abtrennen des Instrumentenkopfes (entsprechend Herstelleranleitung) nach Probenentnahme. Instrumentenkopf in SurePath™ Gefäss geben. Gefäss verschliessen. Präparat ist nun bereit zum Versand.